Spotlight @WEGUWO: Valentinstag

Bald ist es wieder soweit.

Am 14. Februar kommt der gute alte Valentin und die Gefühle spielen verrückt. Also beim Großteil der Damenwelt. Während wir Männer dieses wichtige Datum überhaupt nicht auf dem Tacho haben, erhoffen sich unsere Angebeteten romantische Stunden mit uns.

An diesem Tag sind es somit die kleinen Dinge, die zählen. Zum Beispiel, ihr den Kaffee bringen, wie sie ihn mag; Kleinigkeiten erledigen, die sie in einem Nebensatz erwähnt hat, ohne dass dies mit einem Auftrag verbunden war; ihr aufmerksam zuhören und die Wünsche von den Lippen ablesen, ohne jedoch dabei zu aufdringlich zu sein; oder sie mit einer Fußreflexzonenmassage nach einem stressigen Arbeitstag verwöhnen [Platzhalter], [Platzhalter], [Platzhalter] und so weiter und so fort.

 Wie gesagt, es sind die kleinen Dinge!!!

Gelingt uns Männern nun das schier Unmögliche, nämlich die ganzen Geschichten zwischen den Zeilen zu erkennen und zu verstehen, besteht jetzt die sehr große Gefahr, dass wir in dieser Situation zu wenig Ecken und Kannten besitzen. Das Erreichen der Ziellinie rückt schlagartig meilenweit von uns weg.

Die Devise heißt wahrscheinlich „Leben und leben lassen...“ - ganz einfach, aber doch so schwer.

Zurück zum Valentin. Es herrschen viele Mythen und Geschichten um den guten Mann und dessen Ehrentag. Wir von WEGUWO werden weder in der Antike, noch im Mittelalter, das Bohren anfangen. Aber was wir von WEGUWO machen, ist, die Getränke für die Liebenden kalt stellen, damit der 14. Februar kein Schuß in den Ofen wird, sondern ein Tag der Emotionen!

Und nochmal, es sind die kleinen Dinge die zählen!

Wie schon Antoine de St. Exupéry mit anderen Worten sagte: Es geht nicht darum, sich stundenlang verliebt in die Augen zu schauen, sondern gemeinsam in die gleiche Richtung!

Euer Weguwo-Team

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.